Artikel zur Kategorie: Aktuelles


Projekttag Corona – Alles nur erfunden?

Aktuelles

Projekt Corona - Alles nur erfunden? Leben in Zeiten von Fake-News, alternativen Fakten und Verschwörungsmythen

Welche Masken schützen vor der Ansteckung mit Covid-19? Ist das Tragen von Masken gesundheitsschädigend? Sind die von der Politik beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus nachvollziehbar und wieso glauben eigentlich so viele Menschen zur Zeit an Verschwörungsmythen im Zusammenhang mit Corona?

Diesen und anderen Fragen gingen Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Moers bereits Ende November im Rahmen eines schulinternen Projekttages zum Thema Corona und Verschwörungstheorien nach.

Die Schülervertretung hatte zwei Experten zum Thema Corona eingeladen. Natürlich – ganz im Sinne der Abstandsregelung – per Videochat. Dr. Patrick Stais, Oberarzt der Pneumologie im Bethanien-Krankenhaus und Bernd Harder, Journalist und Pressesprecher der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP), standen den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 13 und einer 10. Klasse Rede und Antwort.

Die Jugendlichen hatten im Vorfeld ihre Fragen gesammelt und diese auf Plakaten verschriftlicht. Nach einem kurzen Impulsvortrag des Lungenfacharztes Dr. Stais, in welchem er unter anderem auch das “Moerser Modell” - die nicht-invasive Beatmung von Corona-Patienten mittels Maske erläuterte – startete die Fragerunde.

Die Schülerinnen und Schüler interessierte besonders die Wirksamkeit der unterschiedlichen Mund-Nasen-Schutze und mögliche gesundheitliche Folgen durch das häufige Tragen dieser Masken. Dr. Stais wies auf wissenschaftliche Erkenntnisse hin, die keinen Rückschluss auf eine Gefährdung der Gesundheit durch das Tragen von Gesichtsmasken zuließen. Großes Interesse zeigten die Jugendlichen auch an der Frage nach der momentanen pandemischen Lage in Moerser Krankenhäusern, welche ihnen der Pneumologe anschaulich erläuterte.

Während sich die Schülerinnen und Schüler dem Thema Corona mit der Hilfe von Dr. Stais unter medizinisch-wissenschaftlicher Fragestellung annäherten, standen in der zweiten Videokonferenz Verschwörungsmythen im Fokus.

Besonderes Augenmerk legten die Jugendlichen und Bernd Harder auf die Frage nach den Ursachen für Verschwörungserzählungen, die unterschiedlichen Motive für deren Weiterverbreitung und die Art und Weise der Verschwörungsgläubigen, mit Kritikern und Fakten umzugehen. Die SV der GSG Moers hatte sich vor den Sommerferien durch einen geplanten Schülerwettbewerb, der sich augenzwinkernd und satirisch mit Verschwörungsmythen beschäftigen wollte, einen Shitstorm bestimmter Gruppierungen zugezogen. Auch deswegen hielten es die Schülervertreter für besonders wichtig, die Hintergründe solcher Netzwerke und deren Kommunikation zu beleuchten und die Frage zu stellen, wie man mit Anfeindungen solcher Art umgehen sollte. Hier stellte Bernd Harder Handlungsmöglichkeiten vor und diskutierte mit den Schülerinnen und Schülern ihre persönlichen Erfahrungen in dieser Sache.

Am Ende des Projekttages waren sich alle Teilnehmenden einig: Sorgen und Ängste müssen ernst genommen und diskutiert werden, aber Verschwörungsgläubigen, die ihre Ansichten aggressiv äußern und mit Drohungen versehen, muss argumentativ entschieden entgegengetreten werden.

Im Nachgang zum Projekttag hatten Schülerinnen und Schüler, SV-Lehrer und auch die Schulleitung noch Gelegenheit, mit Herrn Harder im Rahmen eines Interviews die Thematik weiter zu beleuchten. Das Interview in gedruckter Form kann hier nachgelesen werden.  

Tags: 2020 Aktuelles Aktuelles

Die Vorleser - Finale an der GSG

Aktuelles

Am vergangenen Donnerstag trafen sich die besten Vorleserinnen und Vorleser aus dem 6. Jahrgang um den Sieger / die Siegerin im Vorlesewettbewerb zu ermitteln.

Unser Dank gilt dem Team der Stadtteilbücherei Scherpenberg, das die Ausrichtung des Finales in ihren Räumlichkeiten an unserer Schule in stimmungsvollem Rahmen ermöglicht haben.

Tags: 2020 Aktuelles Aktuelles

Aktion Licht 2020 - Nur Armleuchter fahren ohne Licht!

Aktuelles

Die Tage werden kürzer und für viele Schülerinnen und Schüler beginnt der Schulweg im Dämmerlicht.

Die Themen Sehen und Gesehen werden im Straßenverkehr sind daher von großer Bedeutung, besonders auch für unsere neuen Fünftklässler. Im Rahmen der Aktion Licht, einem Angebot der AGFS (Arbeitsgemeinschaft fahrrad- und fußgängerfreundlicher Städte), vermittelt durch den Fachbereich Verkehrsplanung der Stadt Moers, konnten die Schülerinnen und Schüler an vier verschiedenen Stationen mitmachen:

  • "Black Box - Beleuchtung macht den Unterschied"
  • „Fahrradcheck - Die Vorschriften in Kürze“,
  • „Reparaturkurs - Tipps und Tricks zur Selbsthilfe“ und
  • „Gesehen werden - welchen Unterschied machen reflektierende Kleidung und Materialien“ 

      

    

Darüber hinaus wurden natürlich weitere verkehrssicherheitsrelevante Aspekte, wie zum Beispiel das Verhalten und die Regeln im Straßenverkehr sowie das Thema Fahrradhelm behandelt.

Durch praktische Übungen an den vier Stationen erlebten die Schülerinnen und Schüler auch die Perspektive der Autofahrer und somit ein besseres Verständnis für ihre eigene Sichtbarkeit und Sicherheit im Straßenverkehr im Hinblick auf die anstehende Winterzeit.

Wir wünschen weiterhin eine allzeit gute und sichere Fahrradfahrt!

Tags: 2020 Aktuelles Aktuelles

Gewinner beim Kreativwettbewerb an der GSG - Gib CORONA keine Chance

Aktuelles

Sehr viele und vor allem sehr vielfältige Einsendungen hatte die Jury des GSG-Kreativwettbewerbs "Gib CORONA keine Chance" zu sichten und zu bewerten. Und ihr habt der Jury die Arbeit wirklich nicht leicht gemacht. Von Gemälden oder Zeichnungen auf Papier bzw. Leinwand bis hin zu Plastiken war alles vertreten. 

Neben der nachstehenden kleinen Auswahl besonders gelungener Werke, haben wir weitere in einer Art Galerie online zur Verfügung gestellt. 

Luka Teigelkamp, 05e  Saskia Lockermann, 08c  Coco Matejczyk, 05d   Coco Matejczyk, 05d  Coco Matejczyk, 05d

Lisa Marie Janssen, Q1  Lisa Marie Janssen, Q1  Lisa Marie Janssen, Q1  Lisa Marie Janssen, Q1

 

Die Jury hat sich letztendlich für folgende Preise und Auszeichnungen entschieden:

Jahrgänge 5 - 7 Jahrgänge 8 - 10 Oberstufe
1. Anne Schmetzer und Elena Sitner 7a (Aquarellset) Kategorie Literatur 
Phil Volk 8e (Scheibset Kalligrafie)
Alessio Larocca Lk Ku Q1 (Aquarellset)
2. Maximiliam Backhaus 6c (Aquarellset) Kategorie Foto
Laura Denker 9a (Scheibset Kalligrafie)
Lisa Janssen Lk Ku Q1 (Aquarellset)
3. Coco Matejczyk 5d (Aquarellset) und
Fynn Pöhlmann 6c (Aquarellset)
Kategorie Zeichnung / Malerei
Akram Haddouchi 9e (Aquarellset)
 
5. Marie Hendel 5c (Scheibset Kalligrafie) Emma Beckers 9d (Aquarellset)  
6. Cem Koslowski 6b (Scheibset Kalligrafie) Iletmis Yasin 9a (Aquarellset)  
7. Anuschka Boross 5c (Scheibset Kalligrafie) Lea Schmidt 9a (Aquarellset)  
8. Violet Gregorius 6b (Scheibset Kalligrafie) Kyra Eickelkamp 9a (Aquarellset)  
9. Luka Teigelkamp 5e (Scheibset Kalligrafie) David Ogrizek 9d (Scheibset Kalligrafie)  
  Dania Groh 10d (Scheibset Kalligrafie)  
  Saskia Lockermann 8d (Scheibset Kalligrafie)  

Außerdem erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen kleinen Preis (Veganz BIO Snack: Kakao - Bio-Dattel-Cashew-Riegel mit Kakao und Macawurzelpulver,Vegan, Glutenfrei, Lecker - 36x30g) sowie natürlich eine SCHÖNE Urkunde!

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein großes "Danke schön!" für so viel kreatives Engagement!

Tags: 2020 Aktuelles Aktuelles

Gedenkfeier zum Kriegsende vor 75 Jahren

Aktuelles

Bürgermeister Christoph Fleischhauer findet auf der Gedenkfeier in Moers deutliche Worte. Schüler und Zeitzeugen stehen im Mittelpunkt.

Mit einer Gedenkfeier hat die Stadt am Dienstag des Kriegsendes vor 75 Jahren gedacht. Mit dem Einmarsch amerikanischer Truppen am 3. März 1945 war in Moers und Umgebung der Zweite Weltkrieg zu Ende.

An der Gedenkfeier am Mahnmal des Widerstands gegen die nationalsozialistische Terrorherrschaft 1933 – 1945 vor dem Alten Landratsamt nahmen rund 70 Menschen teil. Im Mittelpunkt standen Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Moers, die Zeitzeugen des Kriegsendes besucht hatten.

Zwei der Zeitzeugen waren ebenfalls Gäste der Gedenkfeier: Anneliese Raber und Hermann Kerschen hatten erlebt, wie vor 75 Jahren der Krieg endete. Ihre Erinnerungen schilderten die Schülerinnen und Schüler. Einer der Schüler sagte: „Wir Jugendlichen wissen jetzt, dass Frieden leider nicht selbstverständlich ist.“

  

Zu den Rednern am Dienstag gehörten auch der ehemalige Bundesminister Jürgen Schmude und Bürgermeister Christoph Fleischhauer. Fleischhauer sagte: „Wir sind vor 75 Jahren befreit worden von einem unmenschlichen Regime. Auch heute ist es wichtig aufzustehen gegen jede Form der Unterjochung.“

Die Gedenkfeier war vorbereitet worden von den Vereinen Erinnern für die Zukunft und Neue Geschichte im Alten Landratsamt. Dort, im Alten Landratsamt, soll in diesem Jahr eine Dauerausstellung zur Stadtgeschichte im 20. Jahrhundert eröffnet werden. In den kommenden Wochen gibt es weitere Vorträge und Aktionen zum Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren. Dazu feiert Erinnern für die Zukunft 25. Geburtstag.

(Der Artikel ist der Seite NRZ online entnommen worden)

mehr...

Tags: 2020 Aktuelles Aktuelles


215 Artikel (43 Seiten, 5 Artikel pro Seite)

[top]